Unterwegs mit Baby: Checkliste Wickeltasche packen

Während der ersten Lebensjahre Ihres Nachwuchses wird sie Ihr ständiger Wegbegleiter sein – die Wickeltasche. Sie enthält all die Dinge, die notwendig sind, um Ihr Kleines bei Bedarf unterwegs wickeln zu können. Aus diesem Grund ist es von großer Wichtigkeit, dass die Tasche sorgfältig und vollständig gepackt ist – nichts ist nämlich ärgerlicher, als während des „Einsatzes“ festzustellen, dass etwas fehlt. Unterwegs mit Baby

Bild-Copyright: Bild ID ##106725857 | ©Kristin Gründler - fotolia.com


Wir möchten Ihnen daher an dieser Stelle eine Checkliste an die Hand geben, die alle nötigen Utensilien enthält und Ihnen das Packen der Tasche zukünftig erleichtern soll. Sie sollten als erstes jedoch beherzigen, dass die Auswahl der richtigen Tasche ein erster Schritt ist. Wählen Sie eine qualitativ hochwertige Tasche aus, denn oft ist diese eine Lebensanschaffung, und wird meist für mehrere Kinder verwendet.

Natürlich bleibt es jedem selber überlassen, ob er eine teure, günstige oder überhaupt eine eigene Tasche für das Baby anschafft, aber eines sollte dabei immer bedacht werden: Eine Wickeltasche ist eigens für das Wickeln unterwegs konzipiert worden. So beinhaltet Sie, im Gegensatz zu einer normalen Handtasche oder einem Stoffbeutel, eine faltbare Wickelunterlage sowie viele weitere nützliche Extras. Checkliste Wickeltasche packen leicht gemacht: Lesen Sie hier im Folgenden, was alles in die Tasche gepackt werden muss:


Windeln und Feuchttücher


In erster Linie gehören Baby Windeln zu einer Grundausstattung jeder Wickeltasche. Denn wenn man länger unterwegs ist, muss das Baby mehrfach gewickelt werden, um einen wunden Po zu vermeiden. Auch die Feuchttücher sind zum Säubern von Babys unabdingbar und eignen sich unterwegs für viele kleine Notfälle: So kann der Mund abgewischt oder die Hände von Schmutz befreit werden – daher sind Feuchttücher ein unentbehrlicher Wegbegleiter.


Wickelunterlage und Mulltuch


Sofern Ihre Wickeltasche keine integrierte Wickelauflage beinhaltet, sollte diese in jedem Fall eingepackt werden. So können Sie Ihr Baby fast überall wickeln und müssen sich keine Gedanken darüber machen, ob der vorhandene Wickeltisch auch sauber genug ist. Da ein kleines Mull- oder Stofftuch in der Wickeltasche nur wenig Platz einnimmt und vielseitige Verwendung als Lätzchen, Spucktuch oder wärmendes Deckchen findet, ist es absolut ratsam, auch ein bis zwei dieser Allrounder einzupacken.


Essen


Sollte Ihr Kleines die Flasche bekommen, ist eine fertig vorbereitete Flasche ebenfalls nicht zu vergessen. Viele Wickeltaschen haben dazu ein extra Fach, in das die Flasche optimal hineinpasst. Manche sind sogar isoliert, was den Vorteil hat, dass das Fläschchen warmgehalten wird. Sofern Ihr Baby bereits im Beikostalter ist, dürfen natürlich die Beikost und das Trinken keinesfalls fehlen.


Wechselsachen


Waren Sie einmal nicht schnell genug mit dem Windelwechsel, oder hat sich Ihr Kind anderweitig dreckig gemacht oder vielleicht erbrochen, empfiehlt es sich, immer einen Satz Wechselwäsche und Baby Kleidung dabei zu haben.


Schnuller


Wenn Ihr Baby einen Schnuller nimmt, packen Sie immer einen oder vielleicht auch mehrere Ersatzschnuller ein. Falls der Gebrauchsschnuller einmal runterfällt, haben Sie so immer Ersatz parat. Geben Sie Ihrem Kind auf gar keinen Fall den runtergefallenen Schnuller wieder. Egal wie Sie diesen unterwegs reinigen – es ist immer unhygienisch. Ein auf den Boden gefallener Schnuller gehört vor dem nächsten Gebrauch daheim in den Sterilisator.


Wundcreme


Unterwegs kommt man oftmals nicht so häufig wie daheim dazu, die Windel zu wechseln. Die Folge kann ein roter Popo sein, so dass Sie schnell reagieren müssen, damit dieser nicht wund wird. Daher sollten Sie stets eine passende Baby Hautpflege in die Wickeltasche packen, damit diese im Bedarfsfall eingesetzt werden kann. Die Haut unter der Creme muss immer die Möglichkeit haben, atmen zu können um gesund zu bleiben.
 
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten