Das richtige Spielzeug für Kinder ab 1 Jahr

Nicht immer ist die Auswahl der passenden Spielzeuge einfach – schließlich wollen Sie stets die Vorlieben und Wünsche unserer Kleinsten erfüllen, aber gleichzeitig auch den jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder berücksichtigen. Oft stellt die Anschaffung deshalb gerade für Tanten, Onkel und Co. eine große Herausforderung dar. Dazu kommt, dass gerade im Kleinkindalter die motorischen Fähigkeiten derartig schnell voranschreiten und auch die Augen-Hand-Koordination steigt, sodass es noch schwieriger wird, das passende Spielzeug zu finden. Das richtige Spielzeug für Kinder ab 1 Jahr

Bild-Copyright: pixabay.com – ©FeeLoona




Wichtige Auswahlkriterien


Speziell für Kinder ab dem zweiten Lebensjahr sollten einige Kaufkriterien berücksichtigt werden. So sollte

a) das Material hochwertig sein. Ab einem Alter von etwa zwei Jahren entwickeln Kinder bereits eine enorme Kraft. Daher ist es zwingend notwendig, hochwertiges und vor allem robustes Material auszusuchen. Nur so können Kinder ihre Kräfte weiter austesten und weiterentwickeln. Darüber hinaus sollten die verwendeten Materialen immer frei von Schadstoffen jeglicher Art sein. Denn gerade Kleinkinder stecken noch alles in den Mund – aber auch über die Haut können eine Menge Schadstoffe aufgenommen werden!

b) das Spielzeug für Kinder so ausgewählt werden, dass die rasanten Entwicklungsschritte berücksichtigt werden. Aufgrund der stetig steigenden motorischen Fähigkeiten werden nach und nach auch komplexere Spielzeuggegenstände interessanter – die geistige Entwicklung und Motorik verlangen danach.

c) das Kind beim Spielen immer wieder beobachtet werden – welche Interessen stehen im Vordergrund? Oder welchen Dingen wird eher weniger Beachtung geschenkt und diese daher links liegen gelassen? So haben Sie auch einen sehr guten Anhaltspunkt, mit welchem Präsent Sie das Kind nachhaltig glücklich machen können.


Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen


Neben Qualität und Interessen, spielt das Geschlecht eine entscheidende Rolle – auch heute ist es tatsächlich noch so, dass Mädchen größeres Interesse an Puppen und Puppenhäusern haben, während Jungen lieber mit Autos und Werkzeugen spielen möchten. Allerdings sind sie gerade im Kleinkindalter noch offen für andere Dinge – nutzen Sie es aus. Sie können die Kleinen beispielsweise ganz leicht in die große Tierwelt einweihen. Plüschtiere aller Art eignen sich hervorragend hierzu. Kleinere Rollenspiele oder nachts als Partner im Bettchen – Kuscheltiere waren und sind nach wie vor ein Highlight für die Kleinen. Auch Holzspielzeuge sind bestens geeignet. Hier sind der Phantasie ebenfalls keinerlei Grenzen gesetzt. Von Holzrädern bis hin zu Sitzgruppen sind alle erdenklichen Spielzeuge vorhanden.


Kinderspiele – pädagogisch wertvoll


Spielerisch lernen – nicht einfach eine Floskel, die so daher gesagt wird. Im Gegenteil, gerade in den frühen Jahren entdecken Kinder anhand von Spielzeugen die Welt – machen sich mit Formen, Materialien, Farben und vieles mehr vertraut. Mit sinnvollen Spielen, wie Puzzle und Memory werden neben der Motorik gleichzeitig das logische Denken gefördert. Auch wird hier das Erkennen von Zusammenhängen auf spielerische Art gefördert werden – besonders in der Schule nehmen Spiele auch noch heute einen großen Teil in der Unterrichtsgestaltung ein. Mit zunehmenden Alter sollten Sie darauf achten, dass auch Gesellschaftsspiele dazu kommen. Auf diese Weise schulen Sie ganz automatisch Fähigkeiten wie Zählen, kleine Würfelsummen zusammenrechnen etc..


Spielkonsolen – ein „No-Go“ für Kleinkinder


Leider kommt es immer wieder vor, dass die ganz Kleinen viel Zeit vor dem Fernseher verbringen oder sich sogar mit einer Spielkonsole beschäftigen. Dies ist jedoch der völlig falsche Ansatz – es schadet der Entwicklung Ihres Kindes ungemein, wenn Sie zu derartigen Mitteln greifen. Kinder-Lerncomputer sind an dieser Stelle deutlich angemessener und vor allem sinnvoller. Mit diesem können die Kleinen spielerisch ihren Wortschatz erweitern und lernen gleichzeitig verschiedenste Gegenstände kennen. Sie sind in jeder Spielwarenabteilung eines größeren Kaufhauses für einen relativ kleinen Kostenbeitrag zu erwerben.
 
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten