Richtig Abschminken: Die besten Tipps zur Gesichtsreinigung

„Reinigen, klären und pflegen“ lautet die Formel für eine schöne und gesunde Gesichtshaut. Das richtige Abschminken ist besonders wichtig, da Ihre Zellteilung im Schlaf auf Hochtouren läuft. Nur wenn die Haut von Make-up-Resten befreit wird, kann sie atmen und sich regenerieren. Die Hautzellen werden erneuert und lassen Sie am nächsten Morgen wieder erholt aussehen.


Welche Make-up Entferner gibt es?

  1. 1. Reinigungsmilch ist mild und bewahrt den natürlichen Schutzfilm Ihrer Haut. Sie wird auf die Haut aufgetragen und danach mit einem Waschlappen oder Wattebausch entfernt.

 

  1. 2. Klärendes Gesichtswasser sorgt für eine porentiefe Reinigung und belebt Ihre Haut. Hier wird nicht nachgespült.

 

 

  1. 3. Reinigungsgel sorgt für eine besonders gründliche Hautreinigung und hinterlässt ein ebenmäßiges und glattes Hautbild. Nach dem Auftragen einfach es ganz einfach mit Wasser abgespült.

 

  1. 4. Abschminktücher sind sehr effizient, aber wenig ökologisch. Wenn Sie den Konsum der feuchten Tücher einschränken, tun Sie der Umwelt etwas Gutes.
Richtig Abschminken

Bild-Copyright: pixabay.com – ©silviarita



Welches Produkt ist das richtige für Sie?

Die Palette an Hautreinigungsprodukten ist groß. Viele Reinigungsprodukte gibt es für unterschiedliche Hauttypen. Achten Sie hier idealerweise auf Beschriftungen wie „normale Haut“, „Mischhaut“, „unreine Haut“ oder „trockene / sensible Haut“. Wenn Sie zu Hautunreinheiten und / oder fettiger Haut neigen, dann verwenden Sie am besten ein Reinigungsgel. Trockene und sensible Haut benötigt eine reichhaltige Reinigungsmilch. Gesichtswasser entfernt kinderleicht auch dick aufgetragene Schminke und ist aufgrund seiner Zusammensetzung vor allem für trockene Hauttypen geeignet.


Was empfiehlt sich zum Abschminken der Augenpartie?

Die Hautpartie um die Augen herum ist besonders dünn und daher recht empfindlich. Mit Wattepads oder weichen Waschlappen und speziellen Augen-Make-up-Entfernern können Sie Lidschatten, Kajal und Maskara gründlich und hautschonend entfernen. Hier gilt: bitte nicht rubbeln, sondern mit sanftem Druck wischen. Wasserlösliche Wimperntusche können Sie ganz sanft mit Mitzellenwasser entfernen. Tragen Sie dagegen wasserfeste Mascara, so sind Reinigungstücher oder spezielle ölhaltige Augen-Make-up-Entferner die beste Wahl. Mit ihnen befreien Sie Haut und Wimpern schnell und vor allem schonend von wasserfestem Make-up.


Das Eincremen nicht vergessen

Zur abendlichen Pflege-Routine sollte auch eine gute Nachtcreme gehören. Sie kann über Nacht einziehen und pflegt die Haut mit reichhaltigen Inhaltsstoffen. Eine gute Hautpflege spendet Feuchtigkeit und gibt der Haut damit zurück, was ihr während der Reinigung entzogen wurde.
Die richtige Nachtcreme bestimmen Sie ebenfalls über Ihren persönlichen Hauttyp. Überdies sollten Sie darauf achten, dass es ein spezielles Produkt für die Nacht ist. Tagespflege ist für die nächtliche Hautregeneration nicht ausreichend. Eine Ausnahme machen hier Kombi-Produkte, welche morgens und abends verwendet werden können. Diese gibt es jedoch nur für den Hauttyp „normal“, welcher keine spezielle Behandlung benötigt.

Wenn Sie sich abends richtig abschminken und Ihre Haut pflegen, tun Sie sich etwas Gutes und sehen Sie am nächsten Morgen wieder wunderbar erholt aus.
 
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten