Erholung für die Haut: 5 Gesichtsmasken zum Selbermachen

Es ist wieder soweit – die graue Jahreszeit beginnt, Regen, Schnee und Kälte bestimmen den Alltag. Damit es dennoch ein bisschen erträglicher wird, und die Laune nicht völlig auf den Tiefpunkt gelangt, bietet sich ein Wellness-Tag in den eigenen vier Wänden an. Ideal hierzu eignet sich eine schöne Gesichtsmaske, die Ihrer Haut eine Menge Feuchtigkeit und Erholung spendet. Neben einem strahlenden Teint verschafft eine Maske ein rundum wohliges Gefühl – perfekt, um das schäbige Wetter für ein paar Stunden zu vergessen und zu genießen! Gesichtsmasken

Bild-Copyright: ©kerdkanno - pixabay.com



Die extra Portion Spaß erhalten Sie, wenn Sie Ihre Masken nicht als fertiges Produkt kaufen, sondern diese selber herstellen – schon das Anrühren der Masken bereitet riesigen Spaß! Ein weiterer Vorteil gegenüber den Fertigprodukten: Sie wissen stets, was im Produkt enthalten ist, was gerade für Allergiker unter Ihnen sehr wichtig sein kann.

Grundsätzlich wirken Gesichtsmasken am besten, wenn diese auf die gereinigte Haut aufgetragen werden und Sie sich während der Einwirkzeit ausgiebig entspannen – vielleicht gemütlich auf dem Sofa bei ruhiger Musik und gedämpften Licht eine gute halbe Stunde die Seele baumeln lassen. So nimmt die Haut am meisten Pflegestoffe auf!

Doch wie stellt man nun die eigenen Masken her? Im Folgenden möchten wir Ihnen 5 verschiedene Rezepte für die Herstellung vorstellen, die alle ein wenig unterschiedliche Effekte hervorrufen.


Erfrischende Gurkenmaske


Ein Klassiker unter den Gesichtsmasken ist die Gurkenmaske – jede von Ihnen wird schon einmal etwas von Ihr gehört haben, oder diese in der einen oder anderen Fernsehsendung gesehen haben. Was auf dem ersten Blick ein wenig lächerlich erscheint, ist aber eine wahre Freude für die Gesichtshaut – so spendet sie viel Feuchtigkeit, strafft diese und wirkt herrlich erfrischend nach einem anstrengenden Tag. Im Falle von Hautunreinheiten wirkt sie darüber hinaus klärend.

Sie benötigen:
- 2 EL gehackte Salatgurke
- 2 bis 4 EL Natur-Quark

Für die Zubereitung schälen Sie die Gurke mit einem Sparschäler und hacken diese klein. Anschließend vermengen Sie diese mit dem Quark. Die fertige Masse tragen Sie nun gleichmäßig auf das gereinigte Gesicht auf – und alle die, die den extra Frischekick möchten, legen sich zwei Gurkenscheiben direkt auf die Augen!


Vitalisierende Apfelmaske


Wer lieber seinen Teint zum Strahlen bringen möchte, der sollte diese „leckere“ Apfelmaske probieren - aber bitte nicht nur verspeisen, sondern ebenfalls als Maske auf das Gesicht auftragen.

Für die Zubereitung benötigen Sie:

- ½ Bio-Apfel
- 2 EL Honig
- 1 Eigelb

Raspeln Sie den Apfel mit Schale klein und verrühren diesen mit dem Honig und dem Eigelb.

Wie bei allen Masken nunmehr im Gesicht auftragen und wieder entspannen, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Durch die Apfelsäure wirkt die Gesichtsmaske wie ein Peeling und entfernt abgestorbene Hautschüppchen, wodurch die Regeneration der Haut angeregt wird. Der Honig wirkt entzündungshemmend und das Eigelb sorgt für den weichen und geschmeidigen Teint.


Klärende Heilerde-Maske


Eine besonders schnell zubereitete Maske ist die Heilerde-Maske. Diese versorgt die Haut mit vielen wichtigen Nährstoffen und erzielt gleichzeitig eine klärende – also reinigende – Wirkung.

Sie benötigen zur Herstellung:
- 7 Teelöffel Heilerde
- 3 bis 5 Esslöffel lauwarmes Wasser

Die Zutaten werden einfach zusammengerührt, bis ein zäher Brei entsteht, mit welchem Sie Ihr Gesicht einreiben können.


Fruchtige Bananenmaske


Für Bananenliebhaber folgt möglicherweise nunmehr der Favorit – die Bananenmaske. Neben einem herrlich fruchtigen Duft versorgt Sie die Haut mit wichtigen Nährstoffen! Sie beinhaltet viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die Ihre Haut benötigt.

Für die Zubereitung benötigen Sie:
- 1 kleine reife Banane
- 2 Esslöffel Naturjoghurt
- 1 Esslöffel Honig

Die Banane pürieren Sie, um Sie mit dem Joghurt und Honig zu einem Brei verrühren zu können. Der folgende Ablauf ist wie immer identisch – auftragen und zur inneren Ruhe finden!


Reichhaltige Avocado-Maske


Gerade im Winter ist die Haut oft trocken und spannt ungemein. Perfekte Abhilfe schaffen Sie mit einer Avocado-Maske, die durch die reichhaltigen Öle Ihren Teint wieder weich und geschmeidig macht.

Für die Herstellung nehmen Sie:
- ½ reife Avocado
- 1 Teelöffel Zitronensaft
- 1 Eiweiß

Die Avocado pürieren Sie zu einem Brei, Zitronensaft und Eiweiß dazugeben, umrühren – fertig!


Richtige Anwendung – das „A“ und „O“


Neben der notwendigen Entspannung ist es ebenfalls von großer Bedeutung, die Masken richtig aufzutragen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Benutzen Sie hierzu idealerweise einen Kosmetikpinsel. Sollten Sie einmal keinen zur Hand haben, nehmen Sie die Finger.

Bedecken Sie die Haut mit einer großzügigen Schicht, wichtig jedoch, dass Sie unbedingt die Partien um Augen und Mund aussparen – hier ist die Haut besonders empfindlich und es kann zu Irritationen dieser kommen. Für alle diejenigen unter Ihnen, die eine empfindliche Haut haben, sollten zunächst einen Probelauf an einer kleinen Hautstelle durchführen, da auch Naturprodukte bei empfindlicher Haut unter Umständen zu Reizungen führen können. Generell gilt jedoch: Die Maske etwa 20 bis 30 Minuten einwirken lassen, und anschließend mit einem weichen Kosmetiktuch oder warmen, feuchten Waschlappen abnehmen.
 
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten