Augen schminken: 5 Schminktipps für einen lebhaften Blick

Oft fragen sich Frauen, wie viel Farbe beim Schminken der Augen notwendig ist, ob leichte oder starke Betonung hip ist und wie man große oder kleine Augen schminken sollte. Eine Menge Fragen, denen man sich beim Schminken stellen muss – die Basis jedoch ist zunächst „augenunabhängig“ aufzutragen. Natürlich variiert im weiteren Verlauf des Schminkens die Art und Weise, da große Augen anders als kleine Augen geschminkt werden sollten, damit Sie den gewünschten Effekt lebhaft aussehender Augen erzeugen können. Das „A“ und O“ wird jedoch definitiv das Basis Make-Up sein.
Wenn dieses erst einmal aufgetragen ist, sind die folgenden Schritte ein Kinderspiel.
5 Schminktipps für einen lebhaften Blick

Bild-Copyright: Bild ID: fotolia.com - ©superkiki



Gründliche Reinigung


Der erste Schminktipp sollte eine gute Vorbereitung der Haut sein – in diesem Fall durch eine gründliche Gesichtsreinigung. Verwenden Sie hierzu ein sanftes Reinigungsgel oder eine entsprechende Lotion. Diese sorgen neben einer antibakteriellen Wirkung auch dafür, dass die Poren nicht verstopfen, und sich darin später keine Entzündungsherde bilden können. Im Anschluss an die Reinigung, tragen Sie eine passende Feuchtigkeitspflege als Basis für eine ebenmäßige und strahlende Grundierung auf.


Grundierung nicht vergessen


Nach der Reinigung benötigen Sie eine gute Grundlage für ein erfolgreiches Augen-Make-Up.
Daher müssen Sie vor dem eigentlichen Schminken auch die Augen mit einem Gesichts-Make-Up grundieren – idealerweise auf das bewegliche Lid und den Bereich unterhalb Ihrer Augenbrauen. Anschließend können Sie die grundierte Fläche mit einem hellen und gleichfarbigen Lidschatten pudern.


Concealer – das Beautygeheimnis gegen Augenringe


Der Concealer darf natürlich beim Schminken der Augen keinesfalls fehlen – er sorgt dafür, dass Augenringe, Falten, Unreinheiten und Pigmentflecken abgedeckt werden, darüber hinaus hellt er Ihre Augen auf. Bei der Farbe sollten Sie sich für eine entscheiden, die um Nuancen heller als die eigene Hautfarbe ist. Je nach persönlichem Geschmack erhalten Sie Concealer als Creme, Stift oder Flüssigcreme.


Wimperntusche – lebhaft betonender Schminktipp


Die meisten von Ihnen wünschen sich sicherlich volle, dichte und perfekt geschwungene Wimpern, die Ihre Augen besonders zum Strahlen bringen – die richtige Wimperntusche kann Ihnen genau diesen Wunsch erfüllen. Wichtig jedoch ist, die für Ihre Wimpern passende Wimperntusche zu verwenden. So sollten Frauen mit kurzen Wimpern einen Mascara mit Mikropartikeln oder Bienenwachs verwenden. Denn dieser sorgt beim Schminken der Augen für eine optische Verlängerung der Wimpern. Frauen mit feinen Wimpern hingegen benutzen idealerweise flache Bürsten, damit die Farbe großflächiger aufgetragen werden kann.

Damit der Mascara richtig zur Geltung kommt, sollte dieser richtig aufgetragen werden.

Führen Sie die Bürste am Wimpernansatz vom Auge weg bis in die Spitzen – wiederholen Sie diese Bewegungen mehrfach. Möchten Sie die Bürste mit neuer Farbe bestreichen, tunken Sie diese in die Flasche und drehen diese. Vermeiden Sie, die Bürste in kurzen Abständen raus- und reinzuführen! Hierdurch entstehen Luftbläschen, die Ihre Farbe im Fläschchen sehr schnell vertrocknen lassen.


Der Feinschliff


Die Augenbrauen bilden den Rahmen Ihres Augen-Make-Ups. Zupfen Sie diese zunächst in Ihren natürlichen Bogen – zur Verdichtung können Sie im Anschluss ein wenig Farbe auftragen. Aber Achtung: Wenn Sie bereits dichte Brauen haben, bitte keine zusätzliche Farbe verwenden. In diesen Fällen reicht aufbürsten völlig aus. Weiter geht es mit Lidschatten: Mit verschiedenen Farben können Sie das Aussehen Ihrer Augen individuell verändern. Helle Töne lassen die Augen größer erscheinen, dunklere entsprechend kleiner. Tragen Sie den Lidschatten mit einem kleinen Pinsel auf die Augenlider auf – alternativ können Sie auch flüssige, cremige oder Lidschattenstifte verwenden. Oft wird er auch als Eyeliner oder Kajal verwendet, da Lidschatten dem Auge mehr Ausdruck verleiht und weicher wirkt. Ein weiterer Vorteil des Lidschattens ist neben dem Farbspiel an den Augen, das Kaschieren von Schlupflidern – tragen Sie hierzu den helleren Lidschatten auf das bewegliche Augenlid auf. Den dunkleren benutzen Sie auf dem oberen Lid: Und schon sind die unliebsamen Schlupflieder nicht mehr zu erkennen und die Augen wirken größer. Zu guter Letzt steht es Ihnen frei, die Augen mit einem Kajal- oder Eyeliner nach Belieben zu vergrößern. Durch verschiedene Techniken, wie dem Lidstrich auf dem unteren oder oberen Lid, können Sie für sich austesten, wie es Ihnen am Ende am besten gefällt
 
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten