Weltmännertag - 3 Verwöhntipps für den Mann

Jedes Jahr – am 03. November – findet er statt, der Weltmännertag. Laut Michael Gorbatschow, Schirmherr des Weltmännertages, soll dieser das Bewusstsein für die Gesundheit stärken. Die Lebenserwartung von Männern liegt statistisch gesehen sieben Jahre unter der von Frauen – Grund genug, sich zukünftig verstärkt um die eigene Gesundheit zu kümmern. Dazu gehört es natürlich auch, hin und wieder abzuschalten, und einfach mal auszuspannen. Wir haben drei Verwöhntipps für Sie gefunden, welche Ihnen helfen sollen, sich ausgiebig Ihrem Körper zu widmen.


Wellness-Programm für daheim – in nur 40 Minuten von Kopf bis Fuß entspannt

Körperpflege muss nicht immer auswärts und teuer sein. Mit dem 40-minütigen „Home-Wellnessprogramm“ haben Sie die Möglichkeit, sich ausgiebig zu verwöhnen. Integrieren Sie einfach ein bis zwei Mal in der Woche die Anwendungen in Ihre Abendroutine – schnell werden Sie merken, wie viel zusätzliche Lebensenergie Sie in kurzer Zeit erhalten.


10 Minuten Anti-Aging-Gesichtsmaske

Der einfachste Weg zu strahlend schöner Haut und zu weniger Faltenbildung ist eine Gesichtsmaske. Diese können Sie kinderleicht selber herstellen. Sie trinken gerne Kaffee? Das ist wunderbar, denn mit dem Kaffeesatz lässt sich eine tolle Gesichtsmaske herstellen.

Verwenden Sie
- 2 TL Kaffeesatz
- 2 EL Olivenöl
- 2 EL Honig

Die Zutaten alle in einer Schüssel zusammenrühren und anschließend gleichmäßig mit einem Pinsel auf die Haut auftragen und 10 Minuten einziehen lassen. Im Anschluss waschen Sie die Maske mit lauwarmen Wasser gründlich ab. Das Koffein wirkt entgiftend und ist gleichzeitig ein Peeling für die Haut – kleine Hautschüppchen werden entfernt. Der Honig und das Olivenöl sorgen für eine extra Portion Feuchtigkeit – die Haut wird weich und fühlt sich toll an.


20 Minuten Massage

Nach der Gesichtsmaske empfiehlt sich die 20 Minuten Massage. Diese soll für eine gute Durchblutung sorgen, die Organe und Zellen zu entgiften sowie alte Hautschüppchen lösen.

Sie können die Massage ganz einfach selber durchführen – mit einer Trockenbürste, welche Sie nahezu in jeder Drogerie erhalten. Achten Sie beim Kauf aber unbedingt darauf, dass die Borsten aus Naturfasern bestehen.

Die Massage führen Sie immer im trockenen Zustand durch. Beginnen Sie mit Ihren Armen und Beinen und bewegen die Bürste in kreisenden Bewegungen in Richtung Herz. Üben Sie dabei leichten Druck aus, so dass ein leichtes aber noch angenehmes Kratzen entsteht. Wichtig: Vergessen Sie nicht die Fußsohlen, da sich in diesem Bereich besonders viele Reflexzonen befinden, welche sich bei Stimulierung auch positiv auf andere Körperregionen auswirken können.


20 Minuten Entspannungsbad

Fortgeschrittene unter Ihnen können sich Ihren Badezusatz auch gern selber zusammenstellen, beispielsweise ein Rosenblütenbad. Hierzu benötigen Sie

- 1 Handvoll frischer Rosenblüten (entweder selber pflücken oder in Gärtnereien nachfragen)
- 300 g Meersalz
- 50 ml Schlagsahne
- 4 Tropfen ätherisches Rosenöl (aus dem Reformhaus)

Mischen Sie das Salz, die Sahne sowie das Rosenöl in einer Schüssel zusammen und fügen es anschließend dem Badewasser zu. Die Temperatur des Wassers sollte in etwa der Ihrer Körpertemperatur, also etwa 36 bis 38 Grad Celsius entsprechen. Auf diese Weise schonen Sie die Haut – zu heißes Wasser führt eher zum Gegenteil.

Anschließend streuen Sie die Blüten ein, und genießen Ihr Bad in vollen Zügen! Sicherlich wird sich an dieser Stelle der ein oder andere Mann fragen, was der Aufwand soll. Aber speziell heiße Bäder regen den Kreislauf an.

Das Aromabad unterstützt Sie gleichzeitig dabei, einfach mal vom Alltag loslassen zu können, und den Stress einfach „abzuwaschen“. Sie werden schnell feststellen, dass man(n) sich danach tief entspannt fühlt. Wie jede andere Wellness-Therapie soll einfach eine Entspannung für Körper und Geist geschaffen werden – einfach mal abschalten, damit Sie danach wieder fit und frisch den Alltag bewältigen können!
 
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten