5 Tipps für die richtige Handpflege - so geht’s!

Jeder weiß es wahrscheinlich – und Sie sicherlich am allerbesten: Die Hände sind Ihre zweite Visitenkarte. Sind doch abgekaute Fingernägel, abgeplatzter Nagellack oder unschöne Haut so ziemlich unansehnlich. Auch raue, von der trockenen Haut aufgerissene Hände, erschweren ein gesundes Hautbild enorm. Daher sollte den Händen eine besondere Aufmerksamkeit gelten. Entdecken Sie hier Tipps zur richtigen Hautpflege! Mit hochwertigen Pflegeprodukten und regelmäßigen Pflegeritualen bleiben Ihre Hände auf Dauer gesund und bekommen ein wohltuendes Verwöhnprogramm. Handpflege

Bild-Copyright: ©andreas160578 - pixabay.com




Handpflegetipp 1: Immer Handcreme in der Tasche haben!

Gerade die Hände trocknen sehr viel schneller aus, als andere Körperregionen. Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Hände mindestens zwei Mal am Tag mit einer leicht fettenden und sanften Handcreme behandeln. Ein weiteres Pflegeritual für die Nacht wäre die Nutzung einer fettigen Creme vor dem Zubettgehen. Ziehen Sie sich nach gründlichem Eincremen extra geeignete Baumwollhandschuhe an. Zum einen schonen Sie Ihre Bettwäsche, zum anderen wirkt eine derartige Behandlung wie eine Intensivkur – Sie werden morgens einen spürbaren Unterschied feststellen.


Tipp 2: Nehmen Sie immer ein Fläschchen Nagelöl mit!

Ein schonendes und vitaminreiches Nagelöl dient einer zusätzlichen, intensiven Pflege der Nägel: Er verleiht ihnen mehr Stärke und Glanz. So tragen Sie dieses auf die Nagelhaut auf, um diese aufzuweichen. Anschließend können Sie problemlos abstehende und verhornte Haut abtragen und pflegen. Doch das unscheinbare Öl kann noch viel mehr, als nur der Nagelpflege dienen. Reiben Sie einfach Ihre Handoberflächen damit ein. Sie werden verblüfft über das Ergebnis sein: Die Extraportion Pflege wird die Haut zart und weich, machen.


Tipp 3: Peeling – ein weiterer Schritt in Richtung schöne Hände

Ein pflegendes Handpeeling ist ein weiterer Schritt in Richtung schöne Hände. Das Peeling sorgt – genau wie das Gesichtspeeling – für eine schonende Entfernung von kleinen Hautschüppchen und legt die darunterliegende zarte, frische Haut frei. Daneben werden die Hände durch verschiedenste pflanzliche Wirkstoffe gepflegt. Sollten Sie einmal in Eile sein, oder haben aus anderen Gründen nicht die Zeit, regelmäßig ein Handpeeling zu benutzen, empfehlen wir Ihnen eine Handcreme mit Peeling in einem. Auf diese Weise sparen Sie sich einen „Arbeitsschritt“.


Tipp 4: Zur Entspannung eine Handmassage

Waren Sie schon einmal bei einer Massage? Wenn ja, wissen Sie sicherlich um die wohltuende Wirkung dieser. Allen anderen kann man eine Massage ausdrücklich empfehlen. Denn diese ist ebenso wohltuend wie effektiv, um schöne Hände zu bekommen. Der Grund liegt darin, dass durch die kreisenden Bewegungen die Durchblutung der Hände angeregt wird und die Handmuskeln entkrampft werden. Auf diese Weise erhalten die Hände ihre wohlverdiente Pause, so dass diese sich voll und ganz auf die Durchblutung konzentrieren können. Das Schöne daran ist, dass Sie eine Handmassage jederzeit allein durchführen können. Sie ist denkbar einfach: Beginnen Sie in kleinen kreisenden Bewegungen die Hände von der Handwurzel aus über den Handballen zu massieren. Anschließend massieren Sie jeden einzelnen Finger beginnend an der Wurzel bis hin in die Fingerspitzen – Sie werden schnell feststellen, welch angenehme Wirkung Ihnen wiederfährt.


Tipp 5: Vor Sonne und Schadstoffen schützen

Ein ganz entscheidender Faktor für Ihre Hautalterung ist die Sonneneinstrahlung – speziell die UV-Strahlung. Die Strahlen sind die häufigste Ursache von Altersflecken. Weitere Entstehungsgründe hierfür sind beispielsweise Rauchen, Alkohol und eine ungesunde Ernährung. Schützen Sie daher Ihre Hände vor äußeren Einflüssen wie Sonnenbestrahlung durch eine regelmäßige Pflege mit einem Sonnenschutzmittel. Darüber hinaus versuchen Sie sich gesund zu ernähren und Rauchen sowie Alkoholgenuss einzuschränken – Haut und Körper werden es Ihnen danken!

 
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten