Was muss man beim Kauf von Naturkosmetik beachten?


Das Thema Naturkosmetik hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Immer mehr Menschen haben das Bedürfnis, bewusst auf schadstofffreie Kosmetikprodukte zurückzugreifen. Auch der Gedanke der Nachhaltigkeit spielt beim „Ja!“ zur Naturkosmetik eine tragende Rolle. Die Neugier der Konsumenten scheint geweckt, daher ist es auch nicht überraschend, dass das Angebot immer größer und umfangreicher wird. Längst haben Naturkosmetikprodukte Einzug in Apotheken, Reformhäuser, Drogerien und Supermärkte gehalten. Doch wie soll man da den Überblick bewahren? Und woran kann hochwertige Kosmetik erkannt werden? Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf unbedingt beachten sollten. Mit unseren hilfreichen Tipps finden Sie die passende Naturkosmetik für Ihren Hauttyp.  Junge Frau cremt Gesicht ein

Bild-Copyright: #82088024 © pagnacco - Fotolia.com




Naturkosmetik: Was ist das eigentlich?

Das Thema Naturkosmetik ist in aller Munde, doch oftmals kann die große Auswahl schlicht überwältigend sein – viele fragen sich, woran sie echte und hochwertige Naturkosmetik erkennen können. Diese Frage kann relativ konkret beantwortet werden, da der Begriff in den vergangenen Jahren relativ klar definiert wurde. So ist eine Zertifizierung z.B. ein wichtiges Merkmal für natürliche Kosmetik. Diese besagt, dass die jeweiligen Produkte keine synthetischen Inhaltsstoffe, wie unter anderem Paraffine, Silikone, synthetisch hergestellte Duftstoffe oder Erdölprodukte enthalten. Eine weitere Eigenschaft von Naturkosmetik ist, dass bei der Herstellung ausschließlich Rohstoffe verwendet werden, die aus kontrolliert biologischem Anbau stammen oder wild gesammelt wurden. Bei der Verarbeitung der Rohstoffe und der Herstellung der Endprodukte wird viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Wenn Sie also nicht nur Ihrem Körper, sondern auch der Umwelt etwas Gutes tun wollen, dann sollten Sie beim nächsten Einkauf unbedingt zu Naturkosmetik greifen. Wir sagen Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten.


Naturkosmetik – darauf sollten Sie achten

Sie fragen sich, warum so viele Ihrer Freunde und Bekannten auf Naturkosmetik schwören? Das liegt häufig daran, dass sie nicht länger auf konventionelle Kosmetikprodukte zurückgreifen wollen, da sie diese möglicherweise nicht gut vertragen. Es ist erwiesen, dass viele Menschen empfindlich auf die Inhaltstoffe jener Kosmetika reagieren, die etwa Silikone oder Synthetisches enthalten. Die Folge sind Unverträglichkeiten und im Ernstfall auch Hauterkrankungen oder Kontaktallergien. Darüber können die natürlichen Abwehrkräfte der Haut geschwächt und Allergien ausgelöst werden. Gezielt ausgewählte Naturkosmetik kann in diesem Fall eine echte Alternative sein – trotzdem sollte bei der Auswahl auf einige Dinge geachtet werden:

Zertifizierung: Stellen Sie beim Einkauf unbedingt sicher, dass die gewählten Produkte ein Zertifikat tragen. Zu den bekanntesten Zertifizierungen gehören BDIH, ICADA, ECOCERT und ICEA. Es gibt aber noch viele weitere Zertifikate. Wir empfehlen Ihnen, sich vor dem Einkauf ausführlich im Internet zu informieren. Übrigens werden die meisten Labels nur für Produkte vergeben, bei deren Herstellung keine Gentechnologien oder ionisierenden Strahlungen zum Einsatz kamen.

Inhaltstoffe: Wenn Sie sich für den Kauf von Naturkosmetikprodukten entscheiden, sollten Sie sich die Inhaltsstoffe genau anschauen. Die meisten enthaltenen Stoffe sind pflanzlicher Herkunft, es gibt aber durchaus auch Hersteller, die auf mineralische oder tierische Inhaltsstoffe zurückgreifen. Mengenmäßig sind vor allem Öle (Arganöl, Sojaöl, Olivenöl), Wachse und Fette sehr wichtig. Zudem enthält Naturkosmetik häufig Zucker, der als Rohstoff für waschaktive Substanzen dient. In Deodorants und Parfums findet sich oft fermentativ gewonnenes Ethanol.

Aromen: In Naturkosmetikprodukten sind neben den oben genannten, mengenmäßig überlegenen Inhaltstoffen auch Aromen enthalten. Dazu zählen beispielsweise Kräuterextrakte, ätherische Öle und Blütenwasser.


Auf einen Blick: Die Vorteile von Naturkosmetik

Sie möchten Ihrer Haut und der Umwelt etwas Gutes tun und überlegen sich daher, auf Naturkosmetik umzusteigen? Im Folgenden haben wir für Sie wichtige Vorteile noch einmal übersichtlich zusammengestellt:

Verträglichkeit: Durch die hohe Qualität der verwendeten Inhaltstoffe sind Naturkosmetikprodukte häufig verträglicher als andere. Wer weiß, vielleicht können Sie Ihren lästigen Unreinheiten dank Naturkosmetik schon bald „Lebe Wohl“ sagen.

Keine Allergie: Sie haben einen empfindlichen Hauttyp und reagieren auf viele Inhaltsstoffe allergisch? Dann sollten Sie zertifizierte Produkte unbedingt als Alternative in Betracht ziehen, denn die natürlichen Inhaltsstoffe sind besonders hautfreundlich.

Gleichgewicht der Haut: Durch äußere Einflüsse leidet Ihre Haut stark? Naturkosmetik kann unterstützend dabei wirken, das Gleichgewicht der Haut wieder in herzustellen.

Regeneration: Naturkosmetikprodukte haben eine regenerative Wirkung. Das heißt, dass die Inhaltstoffe die natürliche Funktion der Haut ankurbeln und Irritationen quasi wie von selbst beseitigt werden. Ausprobieren lohnt sich!

Eigenschaften der Pflanzen: Die Naturkosmetikbranche macht es sich zur Aufgabe, die Fähigkeiten von Pflanzen zu erforschen und zu nutzen. Sie sind fasziniert von der Natur und den zahlreichen Möglichkeiten, die sie uns bietet? Dann scheint es für Sie nur eine richtige Entscheidung zu geben!

 
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten