Die Kraft der Farben: Make-up-Tipps für jeden Typ

 

 

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum das gleiche Make-up bei der einen Frau fantastisch aussieht, während es eine andere leicht kränklich wirken lässt? Des Rätsels Lösung ist der persönliche Farbtyp, denn nicht jede Frau kann jedes Make-up tragen. Frühling, Sommer, Herbst und Winter – wir zeigen Ihnen, welche Farben zu welchem Typ passen.

Make-up-Tipps

# 96941251 | © edwardderule - Fotolia.com



Der Frühlingstyp: zarte Töne, erdige Nuancen


Frühlingstypen zeichnen sich durch einen hellen, warmen Teint und helle Haare mit goldenen oder rötlichen Reflexen aus. Ihre Augen spielen häufig ins Grün-Blaue oder Goldbraune. Ein absolutes No-Go für diesen Farbtyp sind kühle Töne wie Blau oder Schwarz. Passend hingegen sind warme Farben wie Apricot, Lindgrün, Türkis, Lachsrot, Champagner und Gold.

Make-up-Tipps für den Frühlingstyp
Als Frühlingstyp sollten Sie Ihre helle Haut gut vor der Sonne schützen, weshalb sich eine getönte Tagescreme anbietet. Achten Sie jedoch darauf, die Farbnuance nicht zu dunkel zu wählen: Eine zu gebräunte Haut wirkt beim Frühlingstyp schnell unnatürlich. Schmeichelnde Lidschatten- und Rougetöne sind zarte Pastellfarben in erdigen oder goldenen Nuancen (z.B. Rosé oder Pfirsisch). Auch bei Mascara und Kajal sollten Sie auf Schwarz verzichten und stattdessen warme Brauntöne wählen. Für die Lippen des Frühlingstyps eignen sich dezente Nuancen wie Apricot, Rosé oder warme Nudetöne. Ein Tipp: Lipgloss anstelle von Lippenstift wirkt natürlicher und unterstreicht die frische Ausstrahlung des Frühlingstyps.


Der Sommertyp: kühle Töne, intensive Farben


Sommertypen zeichnen sich durch einen kühlen, häufig blassen Hautton mit oder ohne Sommersprossen und helle Haare mit kühlem Unterton aus. Ihre Augen sind oft hell- oder graublau oder sie spielen ins Grün-Braune. Grelle Töne und pures Schwarz oder Weiß stehen dem Sommertyp ebenso wenig wie gelbliche Nuancen. Passende Farben sind hingegen Blautöne, Mintgrün, Flieder, Lavendel, Himbeerrot und Silber.

Make-up-Tipps für den Sommertyp
Als Tages-Make-up in der dekorativen Kosmetik bietet sich für den Sommertyp eine recht helle Nuance im Rosé-Bereich an. Was Mascara und Kajal betrifft, sollte auch der Sommertyp auf pures Schwarz verzichten: Greifen Sie hier lieber zu Grau, Braun oder Blautönen. Ähnliches gilt auch für den Lidschatten, der dem Sommertyp am besten in kühlen Blau- und Silbertönen steht. Achten Sie jedoch darauf, Ihr Augen-Make-up dezent aufzutragen, während Sie Ihre Lippen stärker betonen: Greifen Sie hier zu auffälligen, intensiven Farbnuancen wie Bordeaux- oder Himbeerrot. Die Rouge-Fans unter den Sommertypen sind mit kühlen Rosatönen gut beraten.


Der Herbsttyp: natürliche Töne, warme Farben


Herbsttypen zeichnen sich durch einen warmen, manchmal hellen bis elfenbeinfarbenen Teint mit Sommersprossen und braune bis rötliche Haare mit goldenen Reflexen aus. Die meisten Herbsttypen haben grüne oder braune Augen. Als Herbsttyp sind Sie ein Kind der natürlichen Farben wir Kupfer, Khaki, Tannengrün, Rostrot und Ocker- oder Safrangelb, während kühle Blau- und Graunuancen Ihren Teint ungesund aussehen lassen. Auch pures Schwarz und Weiß schmeicheln diesem Farbtyp nicht.

Make-up-Tipps für den Herbsttyp
Da viele Herbsttypen Sommersprossen haben, die für das Gesicht sehr charakteristisch sind, sollten Sie nur ein leichtes Tages-Make-up und möglicherweise eine leicht getönte Tagescreme in einem warmen Ton wie Pfirisch verwenden. Als Rouge eignen sich vor allem erdige Töne wie Kupfer, Rotbraun oder Terracotta. Achten Sie hier auf die Verteilung Ihrer Sommersprossen: Bei vielen Herbsttypen sind diese über die Wangen verteilt, was bereits einen Rouge-ähnlichen Effekt erzeugt. Perfekte Lidschatten-Farben sind natürliche Töne wie Braun, Grün oder Gold. Auch Mascara und Kajal sollten Sie in einem dunklen Braun, idealerweise mit goldenen Reflexen, wählen. Für die Lippen können Herbsttypen sich an der Farbpalette ihrer Jahreszeit bedienen: Warme Braun-, Rot- und Goldtöne stehen diesem Farbtyp am besten.


Der Wintertyp: klare Farben, kräftige Töne


Wintertypen zeichnen sich durch einen kühlen Hautton mit olivfarbenem oder bläulichem Unterton und dunkle bis sehr dunkle Haare aus. Ihre Augenfarbe ist meistens ein klares Blau oder Grün, manchmal aber auch ein dunkles Schwarzbraun. Während gedeckte, erdige Farbtöne den Wintertyp leicht kränklich wirken lassen, bringen klare und intensive Farben wie Blau, Pink, Rubinrot, Zitronengelb oder Smaragdgrün Ihre Augen zum Strahlen.

Make-up-Tipps für den Wintertyp
Für den häufig blassen Wintertyp eignen sich zarte Rosa- und Beigetöne am besten als Grundierung für das Tages-Make-Up und auch als Rouge. Der Lidschatten kann gerne in klaren, kühlen Nuancen wie Silber, Rosa und Eisblau oder -grau gehalten werden. Anders als alle anderen Farbtypen können Sie als Wintertyp Mascara und Kajal ausgezeichnet auch in purem Schwarz tragen. Als Farben für die Lippen bieten sich kräftige Töne wie Rot oder Pink an.

 
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten