Badreinigung: Hausmittel & Tipps


Sie werden es alle kennen: Das Bad muss mal wieder auf Vordermann gebracht werden! Doch wie geht man am besten vor, damit sich Arbeits- und Zeitaufwand in Grenzen halten? Sicher sind sich alle dahingehend einig, dass das Bad einer der saubersten Orte in Haus oder Wohnung sein sollte, ist es doch das Aushängeschild eines Haushaltes, von dem Gäste Rückschlüsse auf den restlichen Haushalt schließen. Mit der richtigen Strategie jedoch ist die Badreinigung schnell erledigt und viele einfache Tricks helfen, das Bad entsprechend in Schuss zu halten. Wichtig allerdings ist, regelmäßig ein paar Minuten Zeit in die Pflege, Reinigung und Ordnung des Badezimmers zu investieren. Auf diese Weise vermeiden Sie mögliche Tagesprojekte in Sachen Badreinigung.

Badreinigung

Bild-Copyright: ©msalguero- pixabay.com




Badezimmerteppiche regelmäßig waschen und saugen

Viele von Ihnen haben sicherlich Badezimmer-Teppiche verlegt. Die Tücke hierbei ist jedoch, dass man ihnen in den seltensten Fällen ansieht, wie verdreckt sie eigentlich sind. Gerade wenn Haustiere zu den Familienmitgliedern gehören oder viel Haarspray zum Einsatz kommt, lagern sich Haare gerne dort ab. Das Haarspray sorgt dafür, dass vorhandener Staub und die Haare „schön“ festgeklebt werden. Somit hilft nur noch eins – regelmäßige Wäsche in der Waschmaschine. Um dabei ein hygienisch reines Ergebnis zu erzielen, waschen Sie die Teppiche gemäß Angabe auf dem Etikett so heiß wie möglich. Zwischendurch empfiehlt es sich immer mal wieder die Badezimmerteppiche abzusaugen.


Regelmäßig Waschbecken putzen und reinigen

Wer kennt es nicht – immer wieder haben wir mit Kalkflecken im Waschbecken zu kämpfen – besonders diejenigen unter Ihnen, die gar ein dunkles Becken besitzen. Aber der Trick, die hässlichen Ablagerungen in den Griff zu bekommen ist so leicht wie auch effektiv – einfach nach der Benutzung mit einem Lappen oder Schwammtuch das Waschbecken und die Armatur trocknen. So sieht es nach jeder Benutzung gleich sauber aus und Sie müssen eine Grundreinigung viel seltener durchführen, da sich kaum Kalkrückstände bilden.


Toilette reinigen – einfacher als man glaubt

Oft wird befürchtet, dass in der Reinigung der Toilette – speziell im Schüsselinneren – der meiste Arbeitsaufwand verborgen ist. Doch weit gefehlt! Putzt man das WC regelmäßig mit einer Toilettenbürste aus, haben Kalk und Urinstein erst gar keine Chance, sich abzulagern. Dazu ist es ausreichend, einfach etwas Wasser zum ausputzen zu benutzen. Wenn Sie das WC gründlich reinigen, benutzen Sie einfach etwas Scheuermilch oder einen speziellen Toilettenreiniger und putzen die Toilette genauso, wie vorher beschrieben – bei unerwartet gröberen Verschmutzungen lassen Sie den Reiniger über Nacht einwirken.


Bodenreinigung

Der Badezimmerboden ist leider ein ähnlicher Schmutzmagnet wie die Teppiche im Bad. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand:

- Durch heißes Duschen oder Baden bildet sich Wasserdampf, welcher sich an den Wänden und auf dem Boden niederschlägt, wo er mit dem sich dort befindlichen Staub eine Einheit bildet.

- Im Bad ist es aufgrund der Feuchtigkeit notwendig, oft zu lüften, was für zusätzlichen Staub von draußen sorgt.

- Haarspray und Lack verstärken den Effekt und kleben den Staub regelrecht auf dem Fußboden fest. Leider lässt sich die Staubentwicklung aber nicht vermeiden, so dass nur ein Mittel wirklich effektiv ist – möglichst schnell den Boden reinigen! Es muss dabei nicht immer sofort gewischt werden, aber zumindest sollte mehrmals die Woche auch im Badezimmer gesaugt werden, damit sich nicht so viel Staub im Bad niederlässt. Dennoch wird es sich nicht vermeiden lassen, zwischendurch auch feucht zu wischen, da mit einem Sauger immer Staubreste zurückbleiben. Es empfiehlt sich daher, etwa alle 10 Tage das Bad unter Zusatz eines Badreinigers zu wischen.


Duschkabine putzen

Nach der Dusche gilt ähnliches wie nach der Benutzung des Waschbeckens – die nasse Duschkabine nach dem Brausen weitestgehend zu trocknen. Dazu bietet sich eine Wischlippe an, welche Sie in jedem Baumarkt oder der Drogerie erhalten. Gleiches sollten Sie auch mit dem Badezimmerspiegel und den schwitzigen Fliesen machen. Auf diese Weise verhindern Sie, dass nach dem Trocknen des Dunstwassers der darunterliegende Staub und Schmutz festkleben und später ausgiebiges Putzen unumgänglich ist.


Fazit

Sie sehen, das Badezimmer sauber zu halten ist kein Hexenwerk, wenn regelmäßig die beschriebenen Tipps beherzigt werden. Natürlich bedarf es zwischendurch einer gründlichen Reinigung, bei der noch einige weitere Dinge zu beachten sind. Dennoch wird Ihnen die Grundreinigung bedeutend leichter fallen und schneller erledigt sein, wenn Sie regelmäßig die dargestellten Ratschläge umsetzen – probieren Sie es aus!
 
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten